Bildnachweise siehe Impressum
kulturwegweiser
oberlausitz-niederschlesien
Bildnachweise siehe Impressum
Fr | 10.04.2020 | 19:30 Uhr

Dinorah

Görlitz | Theater Görlitz (Gerhart-Hauptmann-Theater Görlitz-Zittau GmbH) | Aufführung

Text von Jules Barbier und Michel Carré
in deutscher Übersetzung

Dauer: 2h 30min m. P.

Werkeinführung: 45min vor Vorstellungsbeginn im Foyer 2. Rang

Meyerbeer, dessen Jugendbildnis als Gemälde (vorne rechts) die Decke des Görlitzer Zuschauerraumes ziert, war einer der erfolgreichsten Opernkomponisten des ­19. Jahrhunderts. Mit seinen »Grand Opéras« beherrschte er über Jahrzehnte die Pariser Opernszene. 1859 brachte er an der Pariser Opéra-Comique allerdings auch die wesentlich kleinere Oper »Dinorah oder Die Wallfahrt nach Ploërmel« zur Uraufführung, die ebenso die Welt eroberte wie Meyerbeers große Opern.
Der Hirt Hoël und die junge Dinorah lieben sich, doch am Hochzeitstag zerstört ein Unwetter die Meierei ihrer ­Eltern. Hoël geht auf Schatzsuche und verlässt seine Braut ohne ein Wort des Abschieds. Dinorah muss denken, dass ihr Bräutigam sie wegen ihrer plötzlichen Armut verlassen hat, weshalb sie dem Wahnsinn verfällt und mit ihrer ­Ziege umherirrt. Hoël gewinnt den Dudelsackspieler ­Corentin als Weggefährten weil er weiß, dass der Erste, der den Schatz berührt, binnen Jahresfrist sterben muss. Wird er seinen Schatz finden und wird es auch für Dinorah, die ­unerkannt seinen Weg kreuzt, ein Happy End geben?

Meyerbeers Musik verbindet romantische Emotionalität mit hochvirtuosen Anforderungen an die Titelpartie: Dinorahs Schattenarie wurde ähnlich berühmt wie die Wahnsinnsarie der Lucia di Lammermoor von Donizetti. Die erste Görlitzer Meyerbeer-Aufführung seit Ewigkeiten verspricht also ein ganz besonderes Ereignis zu werden.

Rezension: Deutsche Bühne , Online Merker , Sächsische Zeitung , Kultura-Extra

Oper von Giacomo Meyerbeer

Veranstalter Theater Görlitz (Gerhart-Hauptmann-Theater Görlitz-Zittau GmbH)